Literatursammlung der DCG

Download: Literatursammlung

Nach den Satzungen der DCG gehört zu ihren Aufgaben „die Sammlung von Medien zu Cichliden“ (Art. 3.4).
Die dafür eingerichtete Literaturstelle besorgt
• die Beschaffung von Büchern, Zeitschriften und elektronischen Medien,
• die zweckmäßige Lagerung derselben,
• die Erstellung und laufende Ergänzung einer Datenbank über das vorhandene Material,
• die Bereitstellung und den Versandt von Kopien des Informationsmaterials auf Anforderung durch DCG-Mitglieder sowie die Beratung der Mitglieder in Literaturangelegenheiten.

Die Literatursammlung umfasst derzeit über 14.100 Artikel zu allen die Cichliden betreffenden Themen. Die Sammlung wird vorwiegend über den Zeitschriftenaustausch mit Verlagen, Mitgliedern und Wissenschaftlern im In- und Ausland erweitert. Die Literaturstelle bietet den Mitgliedern der DCG die Möglichkeit, im Rahmen des wissenschaftlichen Literaturaustausches Fachliteratur zu bestellen, welche als pdf-File per Email verschickt wird. Der Literaturdienst ist kostenlos und kann nur von DCG-Mitgliedern mit aufrechter Mitgliedschaft in Anspruch genommen werden. Die registrierten Artikel sind in einer alphabetisch nach Autoren geordneten, im Internet verfügbaren Liste aufgeführt.
Literaturbestellungen richten Sie bitte per Email an den Literaturwart. Für jede Bestellung sind folgende Angaben unbedingt notwendig: Anschrift des Bestellers, DCG-Mitgliedsnummer, Nummer des (der) Artikel(s) gem. Liste. Es wird um Verständnis gebeten, dass Bestellungen ohne diese Angaben nicht bearbeitet werden.
Die zur Verfügung gestellten Artikel sind ausschließlich zum persönlichen Gebrauch für Tätigkeiten im Sinn der DCG-Satzungen bestimmt. Sie dürfen weder vervielfältigt noch in gedruckten oder elektronischen Medien zugänglich gemacht werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass Artikel aus den DCG-Informationen für Mitglieder der DCG über die DCG Encyclopedia auch selbst heruntergeladen werden können.

Wenn Sie Hilfe bei der Literatursuche benötigen, wenden Sie sich bitte per Email an den Literaturwart
Prof. Dr. Max E. Lippitsch
DCG Literaturstelle
Email Max Lippitsch